The Top 2018 Trends from A to Z

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

What could be trending in 2018? The trend aggregation platform 1000trends.com took a look into the future. Which travel destination, which technical innovation and which changes in society are ahead of us? Die answers from A to Z.

>>Article only available in German<<

A – Augmented Reality (AR): Die erweiterte Realität wird 2018 in noch mehr Lebensbereichen Einzug finden. Nicht nur DHL nutzt bereits spezielle Datenbrillen, die im Sichtfenster Zusatzinformationen anzeigen – zur Effizienzsteigerung in ihren Lagern. Auch im Bereich Immobilien oder Automobil finden virtuelle Räumlichkeiten in 2018 immer mehr Einzug.

B – Blockbuster: Es wird das Jahr der Fortsetzungen: Jurassic World 2, Fifty Shades of Grey bringt schon Teil drei ins Kino und bei Mission Impossible ist es bereits Teil sechs. Größte Chancen einer der großen Blockbuster des Jahres 2018 zu werden hat der Film “Avengers: Infinity War”, der sich rund um die bekannten Marvel Comic-Helden dreht.

C – Co-Working-Spaces: Die Welt wird globaler und vernetzter. Dieser Trend setzt sich auch garantiert in 2018 fort. Arbeiten ist daher in vielen Berufen von überall auf der Welt aus möglich. Experten sagen daher ein starkes Wachstum der sogenannten Co-Working-Spaces voraus. Hier kann temporär an fast jedem Ort der Welt ein Arbeitsplatz gemietet werden.

D – Druck in 4D: Nach dem erst kürzlichen Erfolg von Wissenschaftlern der ETH Zürich könnte in diesem Jahr der 4D-Druck an Fahrt gewinnen. Die Wissenschaftler haben am 3D-Drucker hergestellten Strukturen so programmiert, dass das Material eine Art Gedächtnis besitzt und sich ausbreiten und unter Hitzeentwicklung wieder die ursprüngliche Form annehmen kann.

E – E-Mobility: Der Trend in der Automobilbranche, weg von Diesel und Benzin, hin zu Elektro setzt sich fort. Neben Tesla entwickeln vor allem die großen Konzerne wie BMW, Audi und Daimler an mit Strom betriebenen Antrieben. In 2018 wird zwar noch nicht die Masse an neuen Elektrofahrzeugen auf den Markt kommen, dafür viele Hybrid-Fahrzeuge.

F – Flamingos: Der Einhorn-Trend aus dem letzten Jahr ist sicherlich noch gut in Erinnerung. Für 2018 muss nun ein neues Tier her, das die Marketing-Branche ausschlachten kann. Alles deutet aktuell auf Flamingos hin. Der Flamingo ist ein majestätisches Tier mit rosafarbenem Gefieder. Gibt es bald also auch Flamingo-Klopapier, Duschgel oder Schokolade?

G – Gummis für die Haare: Auch bei den Frisuren lassen sich Haar-Stylisten immer wieder etwas Neues einfallen. Bungee-Tail heißt der neueste Look, eine Mischung aus Pferdeschwanz und Dutt. Das Haar wird dabei in zwei übereinanderliegende Zöpfe geteilt. Gehalten wird das Konstrukt dabei von einem neonfarbenen Haargummi – grün, orange oder gelb leuchtend.

H – Holz-Accessoires: Brillen oder Armbänder aus Holz, das soll laut Experten im anstehenden Jahr angesagt sein. Nahezu jeder Brillenhersteller hat daher eine Variante mit Holzrahmen im Angebot. Oft handelt es sich dabei auch um komplett unbehandelte oder recycelte Holzmaterialien. Gleiches gilt für Armbänder, Ketten, Schlüsselanhänger und Co.

I – Intelligentes Zuhause (Smart Home): Immer mehr Geräte im Haushalt lassen sich extern, z. B. per Smartphone steuern. Vor allem die einfache Integration von Sensoren, Kameras oder Sprachassistenten treiben die Verbreitung voran. Das spart an vielen Stellen Strom und bietet größeren Komfort, ruft aber auch Datenschützer auf den Plan.

J – Jung bleiben: Unsere Gesellschaft altert stärker denn je. Doch besonders die Generation 50+ fühlt sich bei weitem noch nicht dem Alteisen zugehörig. Sie steht mitten im Leben und hält sich jung. Egal ob im Fitness-Studio, mit neuen Modetrends oder mit neuester Technik und möchte so bis ins hohe Alter körperlich und geistig fit bleiben.

K – Krypto-Währungen: Es gibt sie schon länger, doch erst seit ein paar Monaten sind sie in aller Munde – Digitalwährungen wie Bitcoin oder Ethereum. Hierbei wechselt das virtuelle Geld den Besitzer ohne eine Bank dazwischen. Für 2018 werden hunderte neue Währungen erwartet und zudem viele Laien, die auch auf dem Trend mitsurfen möchten.

L – Lebensmittel: Wir achten wieder mehr auf unseren Körper. Neben Sport steht 2018 vor allem gesundes Essen voll im Trend. Für viele wird dabei gesund mit Vegetarismus oder Veganismus gleichgesetzt. Und in Arizona (USA) expandiert gerade die Franchise-Kette “Salad and go”, deren Drive-In besonders bei Geschäftsleuten sehr beliebt ist.

M – Medizin: Im medizinischen Bereich gibt es noch viel Nachholbedarf in Sachen Digitalisierung. Das haben nicht nur die großen Konzerne erkannt, sondern vor allem junge Startups. Diese forschen an innovativen Produkten und technischen Verbesserungen. Experten prognostizieren eine Vielzahl an neuen Produkten, die 2018 den Medizinmarkt auffrischen.

N – Nahrungsmittel aus Insekten: Ab 2018 sind Insekten als Nahrungsmittel in der EU erlaubt. Heuschreckenburger oder Mehlwurmschnitzel könnte schon bald auf zahlreichen Speisekarten stehen. Die deutsche Startup-Szene fiebert bereits jetzt einem neuen Trend entgegen und wartet mit neuen Produkten und Geschäftsmodellen auf.

O – Originals: Oder zu Deutsch “Eigenproduktionen”. Damit gemeint sind vor allem von Streaming-Diensten wie Netflix oder Amazon Instant Video selbst produzierte Serien, Filme oder Dokumentationen. Das Beispiel Netflix Originals zeigt das enorme Wachstum an Eigenproduktionen. Waren es 2013 noch 10 Produktionen, waren es in 2017 bereits über 100.

P – Plastikmüll: Heute werden mehr als 300 Millionen Tonnen Kunststoff pro Jahr hergestellt. Davon landen 5 bis 13 Millionen Tonnen als Plastikmüll im Meer. Regierungen und Konsumenten werden zunehmend sensibler für das Thema und streben nach umweltfreundlicheren Lösungen. Als guter Vorsatz fürs neue Jahr könnten wir keine Plastiktüten mehr nutzen.

Q – Quantified Self: Smart Watches, Fitnessarmbänder, intelligente Waagen und mehr gehören mittlerweile zu unserem Alltag und überwachen uns rund um die Uhr. Die Quantified Self Bewegung hat es damit in den Massenmarkt geschafft, so dass wir uns selbst quantifizieren und Verbesserungsmaßnahmen davon ableiten können.

R – Reiseziele: Diese drei Reiseziele haben “Wow-Faktor”, zumindest wenn es nach der Community des Reiseführers “Lonely Planet” geht. Bei den weltweit beliebtesten Reisezielen für 2018 rangiert Chile auf Platz eins, gefolgt von Südkorea und Portugal. Chile zeichnet sich vor allem durch seine atemberaubende Natur und Geschichte aus.

S – Social Media: Instagram first, Facebook second, R.I.P. Snapchat – das ist die Prognose für die Entwicklung der sozialen Netzwerke. Das soziale Bildernetzwerk Instagram wird dieses Jahr unsere Social-Media-Aktivitäten bestimmen. Facebook, einst Platzhirsch, ist bei jüngeren Menschen bereits jetzt out und Snapchat hat gute Chancen komplett in der Versenkung zu verschwinden.

T – Toniebox: Eltern sollten sich dieses Spielzeug merken, denn es könnte das Top-Geschenk für Kinder in 2018 werden. Das System besteht aus einer Abspielstation, die Toniebox und einem Wiedergabe-Datenträger, den Tonies. In den kleinen Figuren steckt ein Chip, sodass beim Aufsetzen der Figur die Box erkennt, was sie abspielen soll.

U – Urban Farming: Mit mittlerweile fast 8 Milliarden auf der Erde benötigt es vor allem in Millionenmetropolen neue Konzepte um den Bedarf an Lebensmitteln zu stillen. Unter Urban Farming versteht man kreative Möglichkeiten, um auf begrenzten Raum Lebensmitteln zu produzieren, z. B. auf dem Balkon, an der Häuserwand oder auf Dächern.

V – Virtuelle Assistenten: Die günstigen Preise für virtuelle Assistenten wie Amazon Alexa oder Google Home werden deren Verbreitung im Jahr 2018 stark beschleunigen. Zudem bieten immer mehr Unternehmen Chatbots an. So können Konsumenten allein durch Spracheingabe Informationen abrufen. Datenschützern warnen allerdings vor der Technik.

W – Wearables: Unter vielen Weihnachtsbäumen lag dieses Mal ein Fitness-Armband. Dieses misst die tägliche Schrittzahl, Puls, usw.. Die kleinen tragbaren Computer, besser bekannt als Wearables, sind in Accesoires integrierte Geräte. Neben den Fitness-Trackern werden auch intelligente Brillen und Uhren mit Funktionen mehr und mehr Anklang finden.

X – SpaceX: Mit dem atemberaubenden Raketenstart der Falcon 9 in Kalifornien Ende des Jahres 2017 hat die private Raumfahrt einen weiteren großen Schritt vorwärts gemacht. Auch in 2018 wird die private Raumfahrt für Schlagzeilen sorgen. Noch im Januar will SpaceX-Chef Elon Musk seinen Tesla Roadster ins All schießen.

Y – Yoga für Männer: Unter Frauen ist Yoga schon lange kein Trend mehr, sondern eine Bewegung. Aktuelle Schätzungen gehen davon aus, dass 5 Prozent der Deutschen Yoga regelmäßig praktizieren. Der Anteil der Männer beträgt dabei 20 % ist aber stark steigend. Es ist mittlerweile en vogue, auch als Mann mit Yoga fit zu halten und innere Ruhe zu finden.

Z – Zeitumstellung: Ende des Jahres 2017 startete eine EU Kommission zur Abschaffung der Zeitumstellung. Seit der Einführung 1916 wird über den Sinn oder Unsinn der Sommer- und Winterzeit diskutiert. Wir dürfen gespannt warten, ob 2018 die jahrelange Debatte endlich ein Ende finden wird.

Share.

About Author

Markus is the founder of 1000Trends.com. He is the specialist for all digital, social and data related topics - always looking for the next big thing. In addition, he worked in the Social Media and Digital Dialogue Team of Mercedes-Benz. He studied Communication Science (MSc) and lives in Stuttgart.

Comments are closed.